Utilisation des cookies : En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez le traitement de cookies destinés à des usages statistiques, publicitaires, techniques et en lien avec les réseaux sociaux. En savoir plus

Willkommen bei der Zucht von Angus Noir auf der Ile Verte !

Joël Veuillier und Loes Van Dijk gründeten diese Zucht 2009 in Magny-lès-Jussey, im Departement Haute-Saône, auch Ile Verte (grüne Insel) genannt, in der Region Burgund - Franche Comté, im Osten Frankreichs.
Wir freuen uns, auf dieser Website die Zucht der Angus-Rasse, Angus Native, uns selbst und den Verkauf von Bio-Angus-Fleisch vorzustellen.

Die Nutzung

Sobald wir uns eingelebt hatten, begeisterten wir uns für die Rasse Angus Aberdeen. Die Umstellung auf den ökologischen Anbau erfolgte 2011, denn für uns ist die Verbindung von Angus und ökologischer landwirtschaft eine Selbstverständlichkeit. In den letzten vier Jahren wurde unser Viehbestand mit Angus Native angereichert.
Heute hat die Herde etwa 180 Köpfe, darunter etwa 30 Angus Native.
Besuchen Sie uns! Sie sind jederzeit willkommen.

Angus noirAngus - Angus Native

"Angus Native" ist ein offizieller Begriff, der von der Aberdeen Angus Society und dem Rare Breeds Survival Trust anerkannt wird. Dies dank Georgie Soutar, einem Schotten, der seit 21 Jahren für das Überleben der ursprünglichen Angus Aberdeen Linie kämpft.
Auf den Stammbäumen, die in dem Herdenbuch der Aberdeen-Angus Cattle Society verzeichnet werden, tragen die hier geborenen Angus Native die Herkunftsbezeichnung "Magny" vor ihrem Namen.
Angus Native sind Rinder, die dauerhaft zurückverfolgt werden können und bis zum Ursprung der Rasse vor 180 Jahren zurückreichen - ohne eine importierte Linie. Der Stammbaum und das Herdenbuch sind mit "Native Breed" übertitelt. Sie kommen aus der Region Aberdeen in Schottland.
Angus, allein mit Gras gefüttert, haben einen sehr gesunden, robusten Körper mit ausgezeichnetem Ertrag und Fleisch von weltberühmter Geschmacksqualität. All diese Eigenschaften sind bei den Angus Native noch ausgeprägter.
Angus sind von erstaunlicher Konstitution, passen sich problemlos allen klimatischen Bedingungen an und haben einen minimalen Nährstoffbedarf. Die Kühe haben eine gute Beckenöffnung für einfaches Abkalben und bringen kleine, lebhafte und kräftige Kälber zur Welt. Sie sind fruchtbare, mütterliche, gute Milchkühe und sorgen so für eine gute Entwicklung der Kälber.
Die Angus sind auch sehr ruhig und friedlich und sind hornlos von Natur aus – fast zu viele Vorteile, um alle zu nennen!

Getreidefreies Füttern.

Unsere Rinder werden ausschließlich mit Gras gefüttert. Kein Getreide oder Hülsenfrüchte!
Dies ist gut für das Tier, da Kühe nicht dazu bestimmt sind, Mais, Getreide oder Soja zu fressen.
Dies ist lediglich gut für den Züchter, da diese Produkte günstiger und einfacher zu handhaben sind.
Das ist gut für die Konsumenten, denn dies ist gesundes Fleisch.
Auch das ist ein Beitrag an unsere Erde. Denn so wird der wasserintensive Anbau und die Wälderrodung für Plantagen vermieden. Ganz zu schweigen von Pestiziden und Insektiziden, die unser Gras nun wirklich nicht benötigt.


Haute-Saône

Magny les Jussey

En hiver